Das nördliche N

Der Nebel hing tief in dieser Novembernacht, als Herr Laus nachdenklich durch den Schnee stapfte. Am Nachthimmel leuchtete der Nordstern, mit all seinen Freunden. Der helle Mond brachte den ganzen Wald des Nordpoles zum Glitzern. In letzter Zeit unternahm Herr Laus viele Nachtwanderungen, in denen er an Nilpferde dachte. Schon vor 900 Jahren als kleiner Junge mochte Niko, so nannten ihn damals alle, am liebsten Nilpferde. Seit damals hatte er einen Traum. Er wollte mit dem Nachtzug an den Nil fahren und in der Finsternis die Nilpferde beobachten, wie sie zum Grasen am Flussufer entlangwanderten.

Er war nun lange genug im Amt gewesen.

Aber Herr Laus konnte ja nicht einfach so vom Nordpol wegziehen.

Was würde aus den ganzen lieben Kindern werden die auf ihn warteten?

Es war Zeit für einen neuen Nikolaus. Er hatte auch schon mal nachgefragt, ob vielleicht jemand sein Nachfolger werden wollte. Aber nur ein namenloser Ninja wollte seine Arbeit übernehmen. Diesen fand Niko Laus, allerdings nicht sehr nett. Denn der Ninja hatte keine Lust die lieben Kinder zu beschenken. Er wollte vor allem den unartigen Kindern eine ordentliche Lektion erteilen. Der Ninja hatte sich schon die wildesten Kampfbewegungen überlegt, mit denen er die Unartigen durch die Luft schleudern und aufs Kreuz legen wollte. Natürlich hatte auch Herr Laus immer seine Rute dabei, aber er mochte es nicht, wenn er sie benutzen musste.


Außerdem wollte der Ninja unsichtbar bleiben, weswegen er die Kleidung des Nikolauses gern so schwarz wie die Nacht gefärbt hätte. Das wollte er aber nicht machen, um bei der Arbeit unentdeckt zu bleiben, sondern weil er eine niemals satte Naschkatze war. Nachts schlich er umher, damit er Nugat und Nüsse in der Nachbarschaft stibitzen konnte. Auch das gefiel Niko Laus nicht und er seufzte laut.

Plötzlich hörte er im Nadelwald ein leises Knacken und gedämpfte Schritte die näher kamen. Unerwartet rief jemand seinen Namen.


Es war die Nachtwächterin – Nelle Nussknacker. Herr Laus rümpfte die Nasenspitze, denn im nebelig-grünen Licht der Nordlichter sah Nelle etwas angsteinflößend aus. Ihre weißen Holzzähne leuchteten grün, als wäre sie ein Naturgeist in einer gespenstischen Soldatenuniform. Als er sie erkannte, fragte er sie erstaunt, was sie mitten in der Nacht im Nadelwald tue. Da erklärte sie ihm, dass sie den Nordpol bewachte und nebenbei mit dem Nikolausknopf im Ohr den Kindern auf der ganzen Welt beim Träumen zuhörte. Sie war so neugierig, dass sie unbedingt wissen wollte was alle Erdenkinder sich wünschten. Herr Laus musste mit seiner tiefen Stimme anfangen zu lachen. Noch nie in seinem Nikolausdasein hatte er eine so neugierige Person getroffen. Er lud Nelle Nussknacker ein, noch ein Stück mit ihm durch den Nadelwald zu Spazieren. Das war nicht dumm, denn sie kannte all ihre Netze und konnte Niko vorwarnen, bevor er wieder in eins hineintrat. Das letzte Mal musste Herr Laus den Notruf alarmieren, damit sie ihn befreiten. Deswegen hatte er bei seinen Nachtwanderungen auch immer eine besonders große Portion Nugatplätzchen in der Manteltasche. Schließlich wollte er nicht in einem Netz gefangen und an einer Nordmann-Tanne baumelnd, verhungern.

Nach einer Weile, waren ihre Nasen eiskalt vom Nordwind, so dass sich Nelle und Niko voneinander verabschiedeten. Herr Laus fand Nelle ausgesprochen nikolaustauglich. In seinem Nachthemd saß er mit einem Nelkentee vor dem Kamin, als er eine wirklich nikolausisch-geniale Idee hatte. Er würde Nelle Nussknacker fragen, ob sie nicht seine Nikolaus-Nachfolgerin werden wollte. Der Naschkatzen-Ninja konnte schließlich in seinem nachtschwarzen Anzug einfach den Nordpol als Nachtwächter behüten. Und genauso kam es dann auch.


Nun wundern sich die Nil-Nixen in Afrika über den Nikolaus im Nachthemd, der im Dunkeln die Nilpferde am Fluss beobachtet, während die Kinder in der Nacht zum 6. Dezember nun nur noch GEKNACKTE Nüsse in ihre, natürlich blitzsauberen Schuhe bekommen.

Startet mit zu einer abenteuerlichen Zeitreise ab dem 10. Januar mehr unter:

https://www.planet-wortschatz.de/10-wochen-kurs



Zum Ausdrucken und Mitmachen:



Das nördliche N
.pdf
Download PDF • 18.84MB
Ausmalbilder N
.pdf
Download PDF • 3.75MB
N_Arbeitsblätter
.pdf
Download PDF • 397KB






















66 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Das rockige R

Das quallige Q

Das plunderige P